Vorstellung der Umgebung

Die Küste ist der Raum, der das Festland vom Meer trennt. Dieser Raum ist nicht nur für Badegäste und Strandbesucher attraktiv, sondern auch für Wanderer und natürlich für Angler.

Viele Fischarten (Wolfsbarsch, Pollack, Thunfisch, Makrelen, Dorsch, Meerforellen, Hering, Plattfische, …) kommen an unsere Küsten, um sich zu ernähren, auszuruhen oder sich zu vermehren. 

Das französische Mutterland verfügt über fast 6000 km Küste, an der sich lange Sand- und Kieselstrände, Dünen, Salzgärten, Flussdeltas und Felsklippen abwechseln.  Die Häfen und ihre Umgebung sind ebenfalls beliebte Spots für das Angeln vom Ufer aus, obwohl das Angeln dort gesetzlich verboten ist, wird es in vielen von ihnen toleriert!

Die unverzichtbaren Köder für das Angeln am Meer .

Der Swatshad ist DER Köder zum Meeressangeln, sei es in 7 cm für leichtes Angeln oder in 9 und 11 cm, um größere Raubfische wie Wolfsbarsch oder Köhler aufzuspüren! Dank seines Offset Hakens sind die Hänger begrenzt, was es einerseits ermöglicht, unbekannte Bereiche zu erkunden, und andererseits, den Grund zu kratzen, ohne Angst haben zu müssen, zu viele Köder zu verlieren! 

Als echte Imitation eines kleinen  Sandaals oder Hornhechts ist der Lancon ZX  ein sehr feiner Köder, der alle Fischarten verführt, sei es beim Rockfishing oder beim schwereren Angeln! Die Feinheit und Geschmeidigkeit seines Schwanzes machen ihn sehr vielseitig!

Obwohl er noch nicht so lange auf dem Markt ist wie die beiden anderen, ist der Speed Slim schon jetzt ein Muss für das Angeln auf Wolfsbarsch, Pollacks & Dorsch! Sein schlankes Profil und sein großes Paddle machen ihn zu einem leicht zu handhabenden Köder, der sowohl beim Absinken als auch beim Zug fischt, aber auch beim einfachen linearen Angeln! Außerdem ist er sehr leicht zu verpacken, selbst für einen kleinen Barsch!

Meeresangeln .

Die am leichtesten zugänglichen Spots wie Deiche und Häfen werden oft von Anglern in Beschlag genommen, die eine gute Zeit verbringen möchten, ohne ihre Ausrüstung über lange Strecken mit sich herumschleppen zu müssen. Die Deiche sind in der Regel mit großen Felsblöcken oder Tetrapoden aus Beton übersät, die als Versteck oder Kinderstube für viele Fischarten dienen können.

Im Gegensatz dazu nehmen die Abenteuerlustigen eine Kiste voller Delalande-Köder, einige Bleiköpfe und texanische Haken mit und begeben sich auf eine abenteuerliche Reise, um spannende und überraschende Angelarten zu entdecken. Dieses Wanderangeln ermöglicht es Ihnen, zahlreiche Spots zu entdecken und gleichzeitig mit unserer schönen Natur an der Küste in Verbindung zu treten – ein spielerisches und exotisches Angeln!

Dorschangeln  vom Ufer aus

Die dorsche sind auch vom Ufer zu fangen vor allem im Winter wann die Großen Dorsche ans Ufer kommen um Krebse zu fressen.

EInen Krebse-imitat ist auf einem C-Rig oder Cheburaska montage sehr fängig. Die Crazy Craw ist perfekt dafür.

Mit klassiker gummiködern wie Chabot, Fire eel, Swat Shad und jetzt Speed Slim ist das angeln vom Ufer auch ganz gut! 

Das Angeln auf Wolfsbarsch vom Ufer aus

Der Wolfsbarsch  ist  sicherlich der begehrteste Fisch in Frankreich. Das gilt sowohl für die sportliche Seite des Suchens und Kämpfens als auch für sein feines und schmackhaftes Fleisch.
Achten Sie jedoch darauf, dass Sie sich an die Gesetze halten, die den Fang und die Entnahme von Fischen regeln! Der Swatshad und der Neoshad sind zwei absolut unverzichtbare Köder für den Wolfsbarsch, egal wo Sie ihn an der Küste angeln möchten!

Als echter Räuber schätzt der Wolfsbarsch die Bedingungen bei rauer See und scheut sich nicht, in der Gischt zu jagen. Achten Sie jedoch auf die Gefährlichkeit dieser Bedingungen an felsigen Küsten, da die Kraft der Wellen den Angler destabilisieren kann!

Das Rockfishing

Eine der Angelarten, die in den letzten Jahren in Mode gekommen ist, ist das Rockfishing.
Das sogenannte Rockfishing ist ein leichtes Angeln in den Steinen mit sehr leichten Ruten, sehr kleinen, leicht bebleiten Ködern und dem Ziel, alle Arten aufzuspüren, die unsere Küsten bevölkern (Grundeln, Brassen, Lippfische, Dorsche,  … ). Diese Art des Angelns ist sehr spielerisch, macht viel Spaß und ist besonders für Kinder geeignet (achten Sie darauf, wo Sie hintreten!). Diese Technik ist sehr lehrreich, da man lernt, sein Gewicht zu verwalten, die Bisse zu spüren und den Anschlag zu verwalten! Die gefangenen Fische haben in der Regel sehr schöne Farben und es ist nicht ungewöhnlich, eine Vielzahl verschiedener Arten zu berühren!

Die Erschwinglichkeit dieser Technik ist ebenfalls ein großer Vorteil, denn einige kleine, preiswerte Softplastikköder sind ausreichend, allen voran der Touptishad und der 7 cm lancon ZX

Le Pagre

Puissant et malin, le Pagre demeure un poisson très prisé par les adeptes de pêche récréative aux leurres souples de part  sa combativité. Présent des

Lire la suite

Fischarten, die am Meer vorkommen .

Videos vom Angeln am Meer

In Frankreich : 

In  Deustchland: